Die 10. European Transplant and Dialysis Sports Championships fanden in Cagliari (Italien) vom 17. -  24. Juni 2018 statt.

 

Pressemitteilung

Deutsche Medaillenerfolge bei der Europameisterschaft

 

Mit reichlich Edelmetall im Gepäck ist in diesem Jahr Nehar Nurlu, lebertransplantierter Sportler aus Köln, von den Europameisterschaften der Transplantierten und Dialysepatienten aus Cagliari / Italien nach Hause zurückgekehrt. Nehar Nurlu, mehrfacher Weltmeister – unter anderem über 5.000m bei der WM 2015 in Argentinien – gewann in Cagliari Gold im Diskuswerfen, Silber im Speerwurf sowie Bronze über die Laufdistanzen 400m und 800m. Vom 17. bis 24. Juni stand Cagliari ganz im Zeichen des Sports und der Organspende. Das deutsche Team belegte mit mehr als 70 Medaillen Platz drei im Medaillenspiegel.


Sportlerinnen und Sportler aus ganz Europa, die nach einer Organtransplantation oder als Dialysepatienten im Sport aktiv bleiben, treffen sich alle zwei Jahre für eine Woche für die Europameisterschaft. Wettbewerbe werden in Leichtathletikdisziplinen, im Radfahren, Schwimmen, Tennis, Tischtennis und Golf, sowie in Petanque und Bowling ausgetragen. Von den ca. 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 25 Ländern bei der EM 2018 kamen 40 aus Deutschland. Mit ihrer Teilnahme wollen die Sportlerinnen und Sportler zweierlei zeigen: Zum einen kann jeden – auch kerngesunde Sportler – eine schicksalhafte Erkrankung treffen, durch die man von heute auf morgen nur durch eine Organtransplantation weiterleben kann. Zum anderen kann man in dieser Lage nur durch die Bereitschaft eines Menschen, nach dem Tod Organe für eine Transplantation zur Verfügung zu stellen, den Weg in ein Leben mit Arbeit, Familie und Sport zurückfinden. Sie sind vor allem durch die Dankbarkeit gegenüber dem – oft unbekannten – Organspender motiviert: „Respekt und Dankbarkeit für die Spender und ihre Angehörigen sind Grundpfeiler dieser Meisterschaften.“

 

 

Infos gibt´s auch auf der Facebook-Seite der Spiele ➜

 

Hier der Medaillienspiegel: